massalsky

kalte Füsse?

03763 - 77840
Bäderdesign Heiztechnik Kundendienst Haustechnik
Startseite zurück 03763 77840 nach oben

Tiefenbohrung: Wärme mit Erdsonden gewinnen.

Unter unseren Füßen schlummert bares Geld, denn in der Erde ist Wärme gespeichert. Man nennt sie oberflächennahe Geothermie. Diese hat über das ganze Jahr hinweg relativ gleichbleibende Temperaturen und steht immer zu Verfügung. Mit Hilfe von Erdwärmesonden und Sole-Wasser-Wärmepumpen machen wir diese Energie für Sie nutzbar.
Die oberflächennahe Erdwärme wird aus bis zu 100 Meter tiefen Bohrlöchern nach oben transportiert. Wie weit wir im Einzelfall ins Erdreich vordringen müssen, ist abhängig von den lokalen Gesteinsschichten auf Ihrem Grundstück und dem Wärmebedarf Ihres Hauses.
Erdwärme können Sie auf diese Weise sowohl zum Heizen als auch zur Warmwasserbereitung nutzen. Mit umgekehrtem Wirkungsprinzip ist sogar eine Klimatisierung Ihres Hauses im Sommer möglich! Übermäßige Wärme wird dem Haus an heißen Tagen, z.B. über die Fußbodenheizung, entzogen und ins Erdreich geleitet.

Arrow
Arrow
Slider

Flachkollektor: Erdwärme aus der Fläche ziehen.

Was bei der vertikalen Bohrung in die Tiefe funktioniert, kann auch horizontal in der Fläche genutzt werden. Erdwärme lässt sich mittels Flachkollektoren ca. 1,2 bis 1,5 m unterhalb der Erdoberfläche gewinnen. Druckbeständige Rohre werden dabei ca. 30 cm unterhalb der Frostgrenze großflächig verlegt.
Erdwärmegewinnung mit Flachkollektoren kommt insbesondere dort zur Anwendung, wo große und unversiegelte Grundstücksflächen verfügbar sind. Unbebaut müssen die Flächen deshalb sein, da der Flachkollektor auch die Wärmeenergie des einsickernden Regenwassers absorbiert.
Wie groß die benötigte Fläche ist, hängt vom Wärmebedarf Ihres Hauses sowie den Bodengegebenheiten Ihres Grundstückes ab. Lassen Sie sich im Maßalsky Kompetenz-Zentrum dazu beraten!

Arrow
Arrow
Slider

Energiezaun

Von der Grundstücksbegrenzung zum Energielieferanten: Ersetzen Sie Ihren einfachen Gartenzaun durch einen Energiezaun mit Wärmepumpe. Diese clevere Lösung nutzt die vielen Quadratmeter Fläche, die sonst ungenutzt auf Ihrem Grundstück stehen. Wie alle Wärmepumpenquellen funktioniert auch der Energiezaun zu jeder Jahreszeit.
Gespeist werden die übereinander laufenden, verflochtenen Rohre des Energiezaunes durch Wärme aus der Luft und natürlich durch die direkte Sonneneinstrahlung. Selbst in der Nacht, wenn die Luft eigentlich abkühlt, steht für den Energiezaun noch Wärme bereit. Sie wird aus dem Erdboden absorbiert, der die tagsüber gespeicherte Wärme nachts abgibt.

Arrow
Arrow
Slider

Aussen

Die Aufstellung einer Luft-Wasser-Wärmepumpe im Außenbereich empfiehlt sich dann, wenn im Haus selbst wenig Platz dafür ist. Vorteilhaft ist, dass die Wärmequelle Luft im Außenbereich direkt angesaugt werden kann. Sämtliche Geräusche, die die Anlage im Betrieb verursacht, bleiben damit außerhalb des Hauses. Geräte für Luft-Wasser-Wärmepumpen im Außenbereich sind mit Gehäusen versehen, die witterungsfest und korrosionsbeständig beschichtet sind. Sie ist selbstverständlich auch frostsicher. Von Luft-Wasser-Wärmepumpen gibt es auch Modellausführungen, die ihr Funktionsprinzip im Sommer umkehren und somit Ihr Haus mit kühler Luft klimatisieren können. Weitere Infos zum Thema Wärmepumpe finden Sie HIER.
Arrow
Arrow
Slider

Innen

Luft-Wasser-Wärmepumpe, die im Inneren des Hauses installiert werden, stehen wie herkömmliche Heizanlagen im Keller oder Heizungsraum. Die Außenluft, aus der ja die Wärmeenergie gewonnen werden soll, wird über einen Kanal von außen angesaugt. Im Wärmetauscher wird die Wärme auf eine Trägerflüssigkeit übertragen.
Alle Kanäle, die eine Luft-Wasser-Wärmepumpe im Inneren benötigt, sind flexibel verlegbar. Deshalb ist es kein Problem, die Anlage dort aufzustellen, wo sie am wenigsten Platz beansprucht. Wärmepumpen von Qualitätsherstellern arbeiten gewöhnlich sehr leise.
Weitere Infos zum Thema Wärmepumpe finden Sie HIER.

Arrow
Arrow
Slider

WASSER-Wärmepumpe

Wasser-Wasser-Wärmepumpen gewinnen Wärmeenergie aus Grundwasser. Dieses technische Prinzip ist im Vergleich aller Wärmepumpentypen das effizienteste. Hiermit kann die meiste Wärmeenergie gewonnen werden. Über das ganze Jahr gibt es so gut wie keine Schwankungen, der Betrieb und die Energiegewinnung laufen absolut konstant.
Um ihre Arbeit gut zu verrichten, benötigt die Wasser-Wasser-Wärmepumpe allerdings bestimmte Bedingungen beim Grundwasserspiegel. Ihr Maßalsky-Fachberater wird Sie zur Lage des Grundwassers in Ihrem Ort und zur Grundwasseranalyse informieren. Grundwassernutzung ist zudem genehmigungspflichtig. Maßalsky kümmert sich für Sie um den Antrag beim Wasserwirtschaftsamt.

Arrow
Arrow
Slider

ma-andreas-krause

andreas krause

INSTALLATEURMEISTER / FACHBERATER HEIZUNG

03763 - 7784127
03763 - 778419
heizung@massalsky.de

ma-heike-wittig

Heike Wittig

AUFTRAGSBEARBEITUNG EINKAUF / VERKAUF

03763 - 7784126
03763 - 778419
heizung@massalsky.de

Öffnungszeiten


Mo-Fr 10-18 Uhr

Sa 9-12 Uhr

heizung@massalsky.de

Mail
info@massalsky.de
Telefon
03763 - 77840